3 Bilder

Erding: Weißbier und Thermalbad

Erding liegt 40 Autominuten von München entfernt und ist vor allem für das große Thermalbad Therme Erding mit tropischer Strandlandschaft, Jacuzzi und Wasserrutschen bekannt. Außerdem lohnt es sich, Erding zu besuchen, um das Erdinger Weißbier, eines der besten in Europa, zu probieren.  Die gemütlichen Gassen der Altstadt und die alten Türme vervollständigen die Eindrücke von dieser kleinen Stadt.

Die Stadt Erding befand sich im Laufe ihrer Geschichte im Schatten des mächtigen Nachbarn München. Erding erhielt die Stadtrechte im Jahr 1228. Erding war lange Zeit eine mächtige Festung, die durch die Flüsse Sempt und Fehlbach geschützt war. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde Erding von den Schweden mehrfach ruiniert.

Der Hauptplatz Erdings ist der Schrannenplatz. Seine etwas längliche Form erinnert daran, dass im Mittelalter hier ein Markt war. Am Platz befinden sich das Rathaus und der Glockenturm der Stadtpfarrkirche St. Johann. Der Turm unterscheidet sich durch seine anmutige Form und ist von überall her sichtbar. Die Stadtpfarrkirche St. Johann ist die größte Kirche der Stadt Erding. Die Sparkasse oder Schrannenhalle sind weitere historische Gebäude am Platz. Sie diente zunächst als Kornspeicher und zeichnet sich durch seine Massivität in Kombination mit Renaissance-Arkaden aus. Auch der Schöne Turm ist für die Reisenden interessant. Das ist die bedeutendste erhaltene mittelalterliche Verteidigungsanlage. Heute befindet sich im Turm ein Restaurant.

Das Hauptgetränk Erdings ist das Erdinger Weißbier. Es wird hier seit 1886  gebraut. Es gibt mehr als zehn verschiedene Sorten von Weißbier (von alkoholfreiem, bis hin zum dunklem Bier, das nach einer speziellen Rezeptur gebraut wird). Seit 1995 existiert auch der offizielle Erdinger Fanclub. So ist das Erdinger Weißbier eine echte Legende! Man soll verschiedene Sorten probieren, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen. Viele halten es für das beste europäische Weizenbier. Zum Bier passen gut traditionelle bayerische Speisen und Snacks, bekannt als Brotzeit - ein herzhaftes Sandwich mit Bratwurst und Bauernbrot. Zum Bier passen die berühmte Weißwurst und auch Schupfnudeln mit Sauerkraut . Nicht ohne Grund nennt man Bayern den Weißwurstäquator!  

Von den zahlreichen Festen sticht das Herbstfest (Erdinger Volksfest), das am letzten Wochenende im August stattfindet, heraus. Das Herbstfest ist eines der größten Volksfeste Bayerns, das mehrere zehntausend Gäste anzieht und ein großes Unterhaltung-Programm bietet. Im Sommer ziehen das Altstadtfest und das Kulturfestival Sinnflut viele Besucher an, während deren Tänzer, Theatergruppen und Pop/Rock-Gruppen auftreten und Bier in Strömen fließt. Das Maibaumaufstellen ist ein Wettbewerb um den höchsten Baum, an dem die Stadtbewohner begeistert teilnehmen. Der Erdinger Fasching findet im Januar statt: auf dem Galaball wird ein Prinzenpaar gewählt.  

Um eine interessante Zeit in Erding zu verbringen, soll man das Freilichtmuseum -  «Bauernhausmuseum des Landkreises Erding» – besuchen, wo die bäuerliche Lebensweise des 19. Jahrhunderts vorgestellt wird. Es ist interessant im Erdinger Stadtmuseum das Konzept eines «lebenden» Museums mit interaktiven Exponaten kennenzulernen. Eine gute Möglichkeit, Freizeit zu verbringen, bietet die Therme Erding. Der riesige Spa-Komplex bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Entspannung. Dort kann man den ganzen Tag verbringen.

In der Nähe

Interessante Städte in Deutschland