9 Bilder

Harburg – ein unerfüllbarer Traum von Michael Jackson

Die kleine Stadt Harburg ist hauptsächlich bekannt für ihre ergreifend schöne Burg. Der legendäre Star und König der Popmusik Michael Jackson hatte es ehemals sogar als «die Burg seines Traums» bezeichnet. Die Burg gilt als die bedeutendste Touristenattraktion der kleinen schwäbischen Stadt und zieht jährlich Tausende von Besuchern an.

Die Stadt Harburg, welche sich in Schwaben befindet, wird oft auch mit einem gleichnamigen Stadtteil von Hamburg verwechselt. Die schwäbische Stadt ist seit dem Jahr 1150 bekannt, als die Burg Harburg zum ersten Mal in der Chronik erwähnt wurde. Etwas später entwickelte sich um die Burg herum das kleine Dorf.  Obwohl seitdem mehrere Jahrhunderte vergangen sind, fühlt man sich noch heute wie in die alten Zeiten hineinversetzt. Heute leben in dieser kleinen Stadt etwa fünfeinhalb tausend Einwohner.

Der Name «Harburg» entstand aus dem altdeutschen Wort, welches laut Historikern «Burg über dem Moor» bedeutete. Die Burg wurde nach dem Befehl von den Kaisern des Heiligen Römischen Reiches aus dem Adelsgeschlechtes Hohenstaufen errichtet. Zu späterer Zeit wurde es mehrmals von den nachfolgenden Besitzern umgebaut. Es gelang ihnen jedoch, den einzigartigen Charme der mittelalterlichen Burg beizubehalten. Es ist kein Zufall, dass viele Touristen die Stadt im Zeitraum vom April bis zum Oktober besuchen, da zu dieser Zeit auch die Burg geöffnet ist. In den 80er Jahren zählte unter den Besuchern der Burg der beliebte Musiker und Idol des Pop Stars Michael Jackson. Er war von der märchenhaften Burg so sehr beeindruckt, dass er sie kaufen wollte, jedoch eine Absage bekam. 

Außer der Burgbesichtigung werden Touristen auch durch die urwüchsige mittelaterliche Atmosphäre der Stadt begeistert sein. Die damals dort lebenden Bauern verwandelten sich mit der Zeit zu Handwerkern. Vielleicht deswegen erinnern ihre engen gebogenen Gassen an die sogenannte mittelalterliche  «Handwerkerstadt». Die Fenster der winzigen Steinhäuschen, die sich so gegenüberstehen als ob sie sich einander ansehen würden, altertümliche Pflaster und kleine Läden und Cafés gewinnen die Herzen der Besucher ein für allemal besonders durch ihre Natürlichkeit. Das Kolorit der Stadt wird perfekt durch den Tunnel ergänzt, der genau unter dem Hügel verläuft, auf dem sich auch die Burg befindet.

Bei so einer malerischen Stadt ist es besonders angenehm und interessant, auch die traditionellen Spezialtäten zu probieren. In den lokalen Cafes und Restaurants wird aufjedenfall Spätzle, das sind die schwäbischen Hausnudeln, angeboten. Bei der Teigzubereitung werden nur Milch, Mehl, Eier und Salz verwendet. Zu den Spätzlen wird oft Fleischsoße angerichtet. Noch ein Muss zu probieren sind die traditionellen schwäbischen Maultaschen, welche in der Region bereits seit dem 17. Jahrhundert berüchtigt sind! Maultaschen haben immer eine rechteckige Form und werden in der Regel mit einer Mischung aus Hackfleisch und verschiedenen Kräutern gefüllt. Man kann aber auch Maultaschen mit Käse, Quark oder Kartoffeln finden.

Der Besuch Harburgs wird bestimmt als eine extrem angenehme Reise im Gedächtnis eines jeden Besuchers bleiben. Man dreht oft und gerne in der Stadt und besonders in der Burg historische Filme. Sollte man Glück haben und die Burg zur Zeit von Dreharbeiten besuchen, wird man wohl noch mehr lebendige Eindrücke der Stadt erhalten!

mehr anzeigen
In der Nähe

Interessante Städte in Deutschland